Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Urheberrecht und die Legalität von Fansubs - Eine FAQ
#1
Da die Frage nach der Legalität von Fansubs immer mal wieder aufkommt, besteht wohl ein gewisser Bedarf für eine kleine FAQ. Zunächst einige Erläuterungen:


Was ist eigentlich Urheberrecht?
Das sollte hoffentlich ziemlich klar sein. Das Urheberrecht an einem Werk (Schriftstück, Musik, Film, usw.) zu besitzen, bedeutet (vereinfacht gesprochen) die Kontrolle darüber zu haben, wer besagtes Werk kopieren und weiterverbreiten darf.


Was für wichtige internationale Urheberrechtsregelungen gibt es?
Zwar hat natürlich jedes Land seine eigenen Urheberrechtsgesetze, jedoch sind diese in den meisten "fortschrittlichen" Staaten konform zum sog. WTO Trips Abkommen (zu den Unterzeichnerstaaten zählen z.B. Deutschland und ein Großteil Europas, Japan, die USA, Kanada, Australien). Dieses Abkommen ist eine Erweiterung der Berne Konvention, die dafür sorgen soll, das Urheber- und "Geistige Eigentums"-Rechte grenzübergreifend und landesunabhängig gewahrt werden.


Wer hat die Urheberrechte an Anime?
Zunächst hat immer der ursprüngliche Produzent hat das Urheberrecht an seinen Werken. Da bedeutet normalerweise, dass die Firma, die ein Werk erstellt hat, auch das weltweite Urheberrecht daran besitzt .. zumindest dort, wo besagte int. Abkommen gelten. Das entsprechende Recht kann natürlich auch an andere Firmen verkauft (oder öfter noch lizensiert/licensed) werden, die z.B. dann die Verbreitung in anderen Teilen der Welt übernehmen. Das bedeutet im Endeffekt: egal welchen Anime man schaut, irgendjemand hat Urheberrechte daran.


Und was bedeutet das nun für Fansubs? Sind Fansubs illegal?

Nach der Berne Konvention ist jede ungenehmigte Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Werken innerhalb der Union (also aller unterzeichnenden Staaten) verboten. Somit sind Fansubs in Deutschland illegal, da schon direkt nach der Produktion eines Animes das entsprechende jap. Studio (also der Produzent) Urheberrechte daran hat und diese auch hierzulande gültig sind (da eben sowohl Japan, als auch Deutschland zu den Unterzeichnerstaaten von WTO Trips gehören). Punkt. Das ist leider ein Fakt.

Was die ganze Fansub-Community "rettet" ist die Tatsache, dass generell nur der Urheberrechts-Inhaber Klagen gegen Urheberrechts-Verletzer anstrengen darf. D.h. wenn z.B. eine deutsche Fansub-Gruppe eine hierzulande noch nicht lizensierte Serie subbt, handelt sie zwar illegal, kann jedoch ausschließlich von der entsprechenden japanischen Produktionsfirma verklagt werden - und die Chancen, dass das geschieht, sind eben denkbar gering. Und wo kein Kläger, da kein Richter & kein Henker.

Wird besagte Serie dann allerdings lizensiert, ändert sich die Lage: die Wahrscheinlichkeit, dass der deutsche Lizenznehmer gegen besagte Gruppe (und auch die Konsumenten ihrer Fansubs) vorgeht, ist deutlich höher - schließlich will man ja Profit mit der Lizenz machen. Aus diesem Grund geben auch viele Fansubber lizensierte Serien sofort auf.


Was bedeutet das für dieses Board?
Da wir keine Links zu illegalen Inhalten auf diesem Board tolerieren, ist das Posten von URLs zu Anime-Fansub-Downloads, -Torrents, usw. nicht gestattet - bitte haltet euch daran & tauscht sowas am Besten anderswo oder zumindest nur per PN aus!


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Eine Frage zu Brolys 2. Tod in DBZ Johnnyboy171188 2 818 09.08.2012, 18:04
Letzter Beitrag: Johnnyboy171188
  Eine Frage der Maße in den Animes Kagome 2 1.152 10.07.2012, 15:27
Letzter Beitrag: Sakura-Merodi
  Suche eine Taro Alien Folge Johnnyboy171188 0 877 17.09.2011, 00:13
Letzter Beitrag: Johnnyboy171188

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste