Umfrage: Lernst du Japanisch?
Diese Umfrage ist geschlossen.
Ja, und ich beherrsche es fast fließend.
2.88%
3 2.88%
Ja, aber ich bin noch nicht so gut.
38.46%
40 38.46%
Nein, aber ich würde gerne.
47.12%
49 47.12%
Nein, und ich habe es auch nicht vor.
11.54%
12 11.54%
Gesamt 104 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Allgemein] (Wie gut) Könnt ihr Japanisch?
#11
Ich denke, dass die Aussprache doch schon wichtig ist:
  • Was nützt es, die Sprache für sich selbst zu verstehen, wenn es zwar die Japaner (mit ach und Krach) hinbekommen, dir aber sonst keiner folgen kann? Das ist wie mit Englisch... soviele Leute sprechen es, aber wenn sich zwei treffen, bei denen einer Englisch in Afrika und der andere in Australien gelernt hat, werden die sich kaum verstehen... ich kannte auch mal eine, deren Muttersprache zwar Deutsch war, die ich aber nur sehr schwer verstehen konnte, weil sie es nicht richtig aussprach (falsche Betonung, andere Dehnung und Kürzung von Silben, Unterschied zwischen stummen und stimmhaften "s".... etc.) voll die Wortverstümmelung... Grinsen
  • Anhand der Betonung kann man die Absicht eines Satzes deuten (Skepsis, fragende verwundert etc.) Ich erinnere nur an die kleine Silbe の ^_^
Natürlich kann man trotzdem kein Japanisch, wenn man es nur aussprechen kann. Das ist zwar toll und lobenswert, weil es da Sprachgefühl schult, aber allein nützt es nix.
Ich meine, ich mache jetzt Latein (ist zwar so gut wie tot, aber egal) und an meiner Uni wird extrem viel Wert auf klassisches Latein gelegt. Dazu gehört auch das Lesen von Poesie. Ich habe in den letzten Monaten dutzende von Epen (Plural von Epos) und Elegien (Liebesdichtung) usw. gelesen und habe meine Prüfung mit 2 bestanden, was da jetzt aber drin stand... keine Ahnung. ^__^°

Zur Beherrschung von einer Fremdsprache gehört nicht nur die Kenntnis der Schrift, sondern auch:
Tee trinken

  • Vokabular und Idiomatik (nein, das hat nix mit Idioten zu tun XD, sondern mit der korrekten Verwendung von Phrasen Und Vokabeln, die sprachtypisch sind)
  • Grammatik (und damit meine ich nicht nur Standard)
  • Angemessene Sprechweise (je nach Situation: höflich, vertraulich etc.)
  • Aussprache
  • Differenzierung der Sprache (das heißt, man kennt die Eigenarten der Sprache, kann sie von anderen Sprachen abgrenzen; erkennt sie auch wenn man gerade nicht weiß, was es heißt)
  • Eigenständige Verwendung/ Transfer, d.h. dass man nicht anwendet, was man so gelernt hat (Beispielsätze a,b,c), sondern auch aus den eigenen Kenntnissen heraus schöpft und neues hervorbringt oder auch unbekannte Worte ableiten kann ("ach, das Wort besteht aus diesem und jenem Bestandteil / hat etwas mit diesem Wortstamm zu tun, muss also dies und das bedeuten)

  • Routine, nach 4 Fremdsprachen kann ich wohl behaupten, dass es nichts nützt, wenn man zwar einen Stapel Vokabeln und die komplizierteste Grammatik kann, wenn man es nicht routiniert anwenden kann, sondern immer wieder darüber nachdenken muss
Ich denke, dass jeder Fremdsprachenschüler das leisten kann und muss, nur eben auf unterschiedlichen Niveaus.

Was mein Niveau hinsichtlich der japanischenb Sprache betrifft, würde ich mich auf fortgeschrittenes Aeinschätzen oder auf JLTP Level 4.... das will ich ja dieses Jahr machen..... ist die unterste Stufe. Tropfen2 Ich schätze ich würde damit überleben. Puppy Reka mag mir jetzt widersprechen, aber du warst insgesamt vor deinem Austausch nicht so lange auf der VHs wie ich, oder? Ja, ich weiß, dass ich trotzdem nicht weit in Japan käme.... nein, ich battle nicht mit dir Bäh

Ich konnte mich schon früh mit japanischen Austauschschülerinnen mit einen Englisch-Japanisch-mit-Hand-und -Fuß-Mischmasch unterhalten. Es sind aber oft nur oberflächliche Gespräche. Ich würde gern mehr können, aber nur einmal die Woche Japanisch ist nicht besonders viel. Natürlich lernt man dann vergleichsweise wenig auf einer VHS in einer langen Zeit (im Gegensatz zum Austaush), aber die Routine und regelmäßige Übung und Wiederholung sorgen doch für eine große Festigung des Wissens - im Gegensatz zu Intensivkursen. (Ich hasse es, jetzt Griechisch im Schweinsgalopp lernen zu müssen Wütend).
Zitieren
#12
@Reka
Dann weißt du ja wie ich das meine.^^
Ich finde es irgendwie lustig wenn man alles möglich sagen,singen und lesen kann aber es trotzdem nicht 100% versteht was man das vor sich hin sagt.

Ich habe sogar noch einmal in der Schule nach gefragt wie man das "sprechen" interprätieren und es zählt auch die Aussprache zum Bereich des sprechens.
Wenn man das kann,kann auch sagen das man insofern sprechen kann.
Zitieren
#13
Leider net. Crap
Liegt bestimmt dran dass ich in Italien wohne. oO
Zitieren
#14
KokiSan schrieb:Ich habe sogar noch einmal in der Schule nach gefragt wie man das "sprechen" interprätieren und es zählt auch die Aussprache zum Bereich des sprechens.

Die Aussprache zählt dazu, das mag ja sein und das leuchtet auch ein. Aber sie ist ganz sicher nicht das K.O.-Kriterium, nach dem man sagen kann "Der beherrscht diese Sprache" oder eben nicht.

Reka*
Zitieren
#15
Ne,ne,ne
Damit würde ich auch nicht sagen das ich die Sprache könnte.
Deshalb nennt sich so etwas ja "aus"sprache.^^
Allerdings gehört es zum bereich des sprechens.
Zitieren
#16
Also ich hab seit Anfang des Schuljahrs Japanisch in der Schule. Ein paar Schriftzeichen kann ich schon und Vokabeln usw. auch.
Fließend kann ich Japanisch bei weitem aber noch nicht, da ich erst Anfänger bin ^^"
Zitieren
#17
Bis man es fließend kann ist ja auch echt ein weiter weg. Auch bis man sowas wie Englisch, was man immerhin einen Großteil seiner Schulzeit lernt, fließend kann, dauert ganz schön lange und manche können es nie.

Um normal Japanisch sprechen zu können muss man sehr viel üben, was so im allgemeinen fast nicht geht, weil man halt selten einen Gesprächspartner hat. Nach Japan gehen ist schon die beste Möglichkeit.


Reka*
Zitieren
#18
Also ich würd sehr gerne mal japanisch lernen!
Ich kann auch ein paar Wörter, die sind aba nur auswendig gelernt wie z.b. gomenasai, arigato, baka und so XD Was man halt aus Animes heraushört oder in Foren liest.

Ich will mir aber ein paar Lehrbücher zum selbst beibringen anschaffen, muss mich da aber erst noch erkundigen.
Ansonsten will ich, falls des mit meinem Abi klappt, in 3 Jahren anfangen Japanologie zu studieren und da kann dann so n bischen selbst erlerntes Japanisch sicher net schaden ^^
Zitieren
#19
Hab vor 5 Jahren mal angefangen japanisch zu lernen, nach nem Monat wars mir dann aber zu schwer.
Kann auch nur n paar kleine Brocken sprechen, und n paar Wörter übersetzen.
Zitieren
#20
"Nein, aber ich würde gerne". Ich gucke zwar sehr viele Sachen auf Japanisch, aber diese Sprache zu sprechen ist für mich unmöglich. Crap
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Allgemein] Welchen japanischen Nachnamen würdet ihr haben? Kura-chan 63 36.137 09.02.2014, 08:16
Letzter Beitrag: Seichiro
  [Kultur]Japanisch Essen in Deutschland Otenko 19 9.298 09.08.2013, 09:26
Letzter Beitrag: haagen
  [Allgemein] Euer erstes japanisches Wort - Die 2. Seiji 70 19.295 25.04.2012, 13:43
Letzter Beitrag: Tecna4ever
  [Allgemein] Was sagen eure Eltern zu Japan& CO? Kuina_Anime 143 30.819 27.03.2012, 13:08
Letzter Beitrag: Kagome
  [Allgemein] Eure japanischen Nicknames - 2 Seiji 32 16.538 28.11.2011, 17:37
Letzter Beitrag: HyunSu
  [Allgemein] Japanisch Lernen Rion 130 33.058 07.09.2011, 14:41
Letzter Beitrag: behindmydoor
  [Allgemein] Was ist eure Lieblingstadt in Japan? TaichiYagami12 115 23.119 31.03.2011, 22:59
Letzter Beitrag: ShionAmane
  Japanisch & Koreanisch - ähnlich? Saki2185 4 2.986 13.01.2011, 13:43
Letzter Beitrag: Kyoko_chan1990
  [Allgemein] Japanisch im Alltag Jitsch 11 3.846 16.04.2010, 20:32
Letzter Beitrag: Shirabia
  [Allgemein] Wie nützlich sind Japanischkenntnisse Jitsch 16 5.323 01.07.2009, 13:08
Letzter Beitrag: Crepererum

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste