Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
The Amazing Spiderman
#1
Wie ihr sicher alle mitbekommen hat wird Spider-Man 4 ein Reboot darstellen. Ein neues Team wird Spider-Man wieder auf die Leinwand bringen, dabei wird Peter Parker erstmal wieder die Schulbank drücken. Regisseur ist nun Marc Webb. Unterstützung wird Marc Webb von James Cameron bekommen, dieser wird mit Rat und Tat zur Seite stehen damit Spider-Man 4 ein 3D Spektakel wird. Ja Spider-Man 4 wird in 3D daher kommen.
Ich freue mich schon.^^

Marc Webb ist neuer Regisseur der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft

Was haltet ihr davon?
Ich persönlich bin froh das Kirsten Dunst MJ nicht mehr spielen darf. Mal ehrlich das war ein Leichentuch.
Zitieren
#2
Ich fand die Spider-Man-Trilogie genial. Eine Forsetzung wäre mir zwar lieber, aber es stimmt schon, dass die drei Filme in sich eine abgeschlossene Geschichte ergeben, die keiner Fortsetzung bedarf.
Ich liebe Spider-Man und Filme in 3D, also freue ich mich trotzdem schon. Nur doof, wenn die Handlung dann wieder größtenteils dieselbe ist wie im ersten Spider-Man-Film. Ich hoffe, die lassen sich da was anderes einfallen und es wäre auch schön, wenn der Reboot bisschen näher am Original wäre. Im Original wird Spider-Man ja z. B. immer die Spinne genannt und die Spinnenfäden stellt er selber her und versteckt sie in einer Art Kapsel unter seinem Kostüm, was auch der Grund für seine Handhaltung ist, die er einnimmt, wenn er Fäden verschießt. In den Filmen waren die Fäden ja stattdessen ein Teil seiner Spinnen-Fähigkeiten.

Außerdem würde ich mir einen anderen Gegner als den grünen Kobold wünschen. Der war irgendwie öde, weil er nicht viel zu bieten hatte. Und es gibt ja noch eine Menge Feinde, die es noch nicht auf die Leinwand geschafft haben. Ansonsten wünsche ich mir einen frecheren und respektloseren Spider-Man und eine schlagkräftigere MJ^^
Zitieren
#3
Orientieren werden sich die neuen Spider-Man Filme an dem neuen Spider-Man Comic. Ich kenne mich da nicht aus aber irgendwie in den 60ern gab es ja eine neue Reihe. Ich meine es so gelesen zu haben.
Möglicher Bösewicht wird, ich glaub er heißt, The Raven sein.

Aber ich fand es eigentlich schon ganz gut, dass man es so geändert hat das der Körper von Peter PArker die Fäden selber produziert hat. War halt moderner. Es war ja auch keine radioaktive Spinne sondern eine genmanipultierte Spinne die Peter gebissen hat. Ich habe ein paar Folgen der 90er Zeichentrickserie gesehen und dort wurde die Serie nach den Comics produziert. Peter muss Kapseln mit Fäden einsetzen um Fäden zu schießen und wird die Spinne genannt. Hat mir weniger gefallen. Aber ich hoffe Stan Lee wird wieder einen kurzen Auftritt erhalten.^^ Der ist Pflicht.

Den Artikel zu Spider-Man 3D habe ich wiedergefunden.
http://www.kino.de/news/james-cameron-gi...86059.html

EDIT: Spider-Man 4 heißt nun offiziell Spider-Man 3D
Zitieren
#4
Der neue Titel passt auch besser, wenn es keine Fortsetzung sein wird. Ich persönlich finde das mit den Kapseln besser, weil dadurch Peters Intelligenz besser zur Geltung kommt. Er hat die Kapseln ja selbst entwickelt und die Trilogie ging auf seine Intelligenz ja nur sehr flüchtig ein. Das wird im Reboot hoffentlich anders sein. Ich mag es nicht so, wenn eine ältere Reihe modernisiert wird. Wir haben ja an Dragonball Evolution gesehen, was dabei rauskommtCrap Es sollte schon alles so sein, wie zur ursprünglichen Zeit der Handlung. Die technischen Geräte können zwar ruhig moderner sein, aber die Handlung sollte davon nicht zu sehr beeinflusst werden.
The Raven kenne ich nicht, aber klingt vom Namen her interessant.
Zitieren
#5
Dragonball Evolution fand ich gut.^^
War wirklich super gemacht und die Handlung hat mir im Film auch besser gefallen als im Anime. Den Manga kenne ich nicht. Dazu habe ich hier im Forum aber auch schon mal was geschrieben.
Zitieren
#6
So, da ich mir den Film heute endlich im Kino in 3D angesehen habe, dachte ich mir, ich kram diesen Schimmel-Thread mal wieder aus!
_disneydude_ schrieb:Dragonball Evolution fand ich gut.^^
War wirklich super gemacht und die Handlung hat mir im Film auch besser gefallen als im Anime. Den Manga kenne ich nicht. Dazu habe ich hier im Forum aber auch schon mal was geschrieben.
Oje, der wimmelte doch nur so von Plotholes und schlechten KostümenWürgen Wir haben wohl einen von Grund auf verschiedenen Filmgeschmack!Pah
Ban_Mido schrieb:Ich fand die Spider-Man-Trilogie genial. Eine Fortsetzung wäre mir zwar lieber, aber es stimmt schon, dass die drei Filme in sich eine abgeschlossene Geschichte ergeben, die keiner Fortsetzung bedarf.
Ich nehm alles zurück! GOTT SEI DANK haben sie ein Reboot mit ganz neuen Schauspielern und neuer Handlung gemacht, denn nachdem ich "The Amazing Spider-Man" gesehen habe, schäme ich mich fast schon ein Bisschen, die Trilogie im DVD-Regal stehen zu haben!
Zitat:Ich liebe Spider-Man und Filme in 3D, also freue ich mich trotzdem schon. Nur doof, wenn die Handlung dann wieder größtenteils dieselbe ist wie im ersten Spider-Man-Film. Ich hoffe, die lassen sich da was anderes einfallen und es wäre auch schön, wenn der Reboot bisschen näher am Original wäre. Im Original wird Spider-Man ja z. B. immer die Spinne genannt und die Spinnenfäden stellt er selber her und versteckt sie in einer Art Kapsel unter seinem Kostüm, was auch der Grund für seine Handhaltung ist, die er einnimmt, wenn er Fäden verschießt. In den Filmen waren die Fäden ja stattdessen ein Teil seiner Spinnen-Fähigkeiten.
Die Handlung war nur an wenigen Stellen so ähnlich wie im ersten Teil der Trilogie und viel besser gelungen! Was ich sehr interessant finde, ist, dass in dem Film komplett auf MJ verzichtet wurde und diesen Part stattdessen Gwen(in den Comics Spideys erste Freundin) übernimmt, die sich als die perfekte Heldin entpuppt: schön, intelligent, selbstbewusst, mutig und herzensgut. Sie ist es auch, die ihm den Namen Spider-Man gibt. Und GOTT SEI DANK: Sie haben Peter die Fädenkapseln diesmal selbst entwickeln lassenHerzchenaugen
Zitat:Außerdem würde ich mir einen anderen Gegner als den grünen Kobold wünschen. Der war irgendwie öde, weil er nicht viel zu bieten hatte. Und es gibt ja noch eine Menge Feinde, die es noch nicht auf die Leinwand geschafft haben.
Kein Raven sondern die Echse oder auch Lizard alias Dr. Conners spielt in diesem Film den Bösewicht, was auch gut so ist, da er als Gegner einfach viel mehr hergibt als der grüne Kobold!
Zitat:Ansonsten wünsche ich mir einen frecheren und respektloseren Spider-Man und eine schlagkräftigere MJ^^
JAHerzchenaugen Vorbei sind die Zeiten des viel zu braven Tobey Maguires, der mir nur gefiel, als er im dritten Teil vorübergehend böse war! Der neue Peter Parker ist frech, witzig und schlagfertig! Und vor allem wirkt er noch jung und frisch! Andrew Garfield wirkt in dem Kostüm zwar etwas schmächtig, aber er gefällt mir als Peter Parker eine Milliarden Mal besser!! Und auch mein Wunsch von einer schlagkräftigeren MJ wurde in Form von Gwen erfüllt. Gegen Gwen ist MJ eine absolut langweilige, graue Maus!
Ban_Mido schrieb:Der neue Titel passt auch besser, wenn es keine Fortsetzung sein wird. Ich persönlich finde das mit den Kapseln besser, weil dadurch Peters Intelligenz besser zur Geltung kommt. Er hat die Kapseln ja selbst entwickelt und die Trilogie ging auf seine Intelligenz ja nur sehr flüchtig ein. Das wird im Reboot hoffentlich anders sein.
KorrektVerliebt In "The Amazing Spider-Man" hilft Peter Dr. Conners bei dessen Forschungen und bringt diese durch seine überragende Intelligenz ein gutes Stück voran. Auch seine selbst hergestellten Spinnfäden zeugen von seiner überragenden Intelligenz.
Zitat: Ich mag es nicht so, wenn eine ältere Reihe modernisiert wird. Wir haben ja an Dragonball Evolution gesehen, was dabei rauskommtCrap Es sollte schon alles so sein, wie zur ursprünglichen Zeit der Handlung. Die technischen Geräte können zwar ruhig moderner sein, aber die Handlung sollte davon nicht zu sehr beeinflusst werden.
Der neuste Spider-Man-Film spielt eindeutig im Jahr 2012. Allerdings dreht sich trotzdem nicht der ganze Film um Smartphones und Facebook(zum Glück!!). Unsere netten technischen Zeitvertreiber sorgen lediglich für ein paar Lacher. Zum Beispiel als Spider-Man in seinem Spinnennetz in der Kanalisation liegend auf seinem Handy Spiele spielt, während er auf die Echse wartetXD

Die Echse hätte für meinen Geschmack ETWAS Krokodil-mäßiger aussehen können, aber so Dino-artig sorgte er für etwas Jurassic Park-Feeling, was auch nicht verkehrt ist! Besonders beeindruckend fand ich den Kampf unter Wasser und die lustigste Stelle im Film war, als ein alter Mann mit Kopfhörern klassische Musik hört und Spidey im Hintergrund gegen die Echse kämpftXD Was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat: Selbst Dr. Conners und Flash Thompson haben in dem Film Momente, in denen sie liebenswert rüberkommen. Der Flash aus der Trilogie hingegen war bloß ein Vollidiot. Ich hab mich innerlich sehr gefreut, als Pete und Flash am Ende Freunde waren und das Ende des Filmes war auch sehr schön: nicht schnulzig aber auch nicht traurig.

Was ich mir vom nächsten Teil erhoffe: Im neuen Film wird ein Handlungsstrang aufgeworfen, der nicht auf den Comics beruht und Peters Eltern betrifft. Ich hoffe, dass der nächste Teil da mehr Licht ins Dunkel bringt. Außerdem bin ich schon darauf gespannt, ob Tante May Peter entlarven kann und freue mich auch schon auf Charaktere wie Harry und Norman Osbourne, der ja mehrfach als im Sterben liegend, erwähnt wurde. Besonders heiß hergehen würde es, wenn MJ auch noch vorkäme. Ach ja und man darf gespannt sein, ob es Spider-Man im nächsten Teil endlich gelingt den Mörder von Onkel Ben zu finden.
Zitieren
#7
Ich hab am Samstag mit einem Freund "The Amazing Spider-Man 2" gegucktHerzchenaugen Natürlich in 3D. In der Eröffnungssequenz hatte man echt das Gefühl, man würde Achterbahn fahrenXD Der Film war nicht so gut wie der erste muss ich sagen. Irgendwas hat gefehltTraurig Mir waren z. B. die Motive der Bösewichte irgendwie zu unplausibel. "Peter Parker hat einmal nicht gemacht, was ich wollte, also sind wir jetzt keine Freunde mehr sondern Todfeinde!"Rolleyes Auch einige Dialoge wirkten irgendwie leer und hätte man besser hinkriegen können. Viele Dialoge haben sich einfach nur wieder und wieder wiederholt.

Spoiler
Allerdings waren die Peter-und-Gwen-Szenen allesamt große Klasse. Umso größer der Schock, als sie am Ende des Films überraschend stirbtCrap Das war echt Mal eine dramatische Wendung mit der ich nicht gerechnet hatte. Besonders krass war ja auch, dass Peter den Geist ihres Vaters und sein Versprechen ihm gegenüber die ganze Zeit vor Augen hatte und Gwens Vater auch noch Recht behält, als seine Tochter stirbtHeul

Es gefällt mir auch sehr gut, wie die Macher damit umgegangen sind. Den ganzen Film hindurch wurde Gwen als Peters Wegweiser bezeichnet und selbst nach ihrem Tod weist sie ihm noch den Weg. Denn als er sich nach langer Trauerphase ihre Ansprache auf Video ansieht, nimmt er seine Mission als Spider-Man wieder aufFröhlich
Besonders gut gefallen hat mir wie immer Spideys HumorXD Zum Schießen, wie er mit Schal und Mütze in die Apotheke kam oder auch mit dem Feuerwehrhelm war geilKawaii

Wie beim letzten Mal vergleiche ich mal meine Erwartungen mit dem tatsächlichen Film:

Ban_Mido schrieb:Was ich mir vom nächsten Teil erhoffe: Im neuen Film wird ein Handlungsstrang aufgeworfen, der nicht auf den Comics beruht und Peters Eltern betrifft. Ich hoffe, dass der nächste Teil da mehr Licht ins Dunkel bringt.
Das war tatsächlich der Fall. Allerdings hätte ich mir echt gewünscht, dass seine Eltern oder zumindest sein Vater doch noch leben und er sie wiederfindet, aber beide starben ja schon gleich in der Eröffnungsszene. Ich hab mich so aufgeregt als Peters Vater den Typ in dem Flugzeug nicht einfach erschossen hat. War doch klar, dass der noch Mal aufstehtDozey Allerdings fand ich die Erklärung ganz gut, dass die Spinne, die Peter gebissen hat, Gene von seinem Vater in sich trug. Wahrscheinlich ist seine Mutation deshalb so glimpflich verlaufen und bei Harry sowas Komisches passiert.
Zitat:Außerdem bin ich schon darauf gespannt, ob Tante May Peter entlarven kann und freue mich auch schon auf Charaktere wie Harry und Norman Osbourne, der ja mehrfach als im Sterben liegend, erwähnt wurde.
Das mit Tante May ist ja nicht passiert. Obwohl mir so gut wie alle neuen Darsteller besser gefallen als die aus den alten Filmen, kann ich mich mit der neuen Tante May irgendwie nicht so anfreunden. Also von daher ist mir das eigentlich auch egal. Besonders genial hingegen finde ich die Wahl von Harrys neuem Schauspieler. Der hat was! Wirkt total schlau, ungewöhnlich und verschlagen - ganz anders als der Normalo-Harry aus der Trilogie. Er scheint Peters Main-Antagonist in der Amazing-Reihe zu sein, da man ja am Ende gesehen hat, dass er jede Menge Equipment zur Erschaffung weiterer Schurken in seinem "Keller" stehen hat, wie z. B. die Tentakel von Dr. Octopus.

Besonders gut gefallen hat mir, was sie aus Rhino gemacht haben. Der sah ja mit seinem Nashornkostüm in der Zeichentrickserie immer total lächerlich aus, aber im Film hat er ja einen richtigen High-Tech-MechaCool
Zitat:Besonders heiß hergehen würde es, wenn MJ auch noch vorkäme. Ach ja und man darf gespannt sein, ob es Spider-Man im nächsten Teil endlich gelingt den Mörder von Onkel Ben zu finden.
Nope und nope. Ich schätze mal, dass das dann im dritten Teil noch kommt. Wobei ich auch nichts dagegen hätte, wenn Peter erst Mal solo bleiben würde, bevor MJ auf der Bildfläche erscheint.
Zitieren
#8
Wäre nett, wenn ein Mod mal den Titel in "The Amazing Spider-Man" ändern könnte. Der aktuelle Titel passt einfach nicht.

EDIT:

Vielen DankLob
Zitieren
#9
Ich bin ja am Boden zerstört, dass die Reihe schon wieder eingestampft wurde  Heul  Ich mag die Atmosphäre der Amazing Spiderman Filme und (ich hätte es nicht für möglich gehalten) ich LIEBE Andrew als Spidermann! Der Humor und die Art wie er spielt sind einfach herrlich  Verliebt Und Emma Stone ist mir tausend mal lieber und sympathischer als Kirsten Dunst. Irgendwie ist die Chemie zwischen Andrew und Emma auch viel stimmiger (könnte daran liegen das sie im wirklichen Leben auch ein Paar sind). Auf jeden Fall schaue ich ihnen unheimlich gerne zu. Wirklich, wirklich schade....
Zitieren
#10
Finds auch echt blöd, dass man jetzt schon wieder von vorne anfängt. Wie oft muss man die Spider Man Entstehungsgeschichte denn noch verfilmen, anstatt lieber mal eine Reihe fortzuführen. Wenigstens einen dritten Teil mit Andrew Garfield als Spider Man hätte man noch machen können.

Jetzt fangen die erneut von vorne an... mal sehen wieviele Teile es dann mit dem neuen Schauspieler geben wird Traurig
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste