Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mahou Shoujo Madoka Magica
#31
Nemesis schrieb:Gut möglich, aber leider hat das ziemlich die Atmosphäre gedämpft, die der Anime einem bisher vermittelt hat, es wurde halt anders aufgeklärt als sonst, mit Worten, statt mit Ereignissen.
Das stimmt allerdings, jetzt wo du's sagst.

Nemesis schrieb:In Bezug auf was? Kyokos Plan?
Er meinte ja, er könnte nicht nachvollziehen, dass die Mädchen ihn hassen, weil er ihnen so viel verschweigt. Er müsste aber auch wissen, dass eben diese Informationen alle nötig sind, um eine rationale Entscheidung treffen zu können, was die Frage "Magical Girl oder nicht?" angeht; und er als rational denkendes Wesen müsste das doch eigentlich wollen.
Ich meine: Er hatte kein Problem damit, Madoka jetzt alles zu erzählen, weil er aus seiner Sicht nicht verstehen kann, warum sie sein Energiegewinnungsprinzip schlecht finden sollte, aber da kann man sich dann auch fragen, warum er das den Mädchen nicht gleich erzählt, schließlich ist es ja für ein größeres Ziel (aus seiner Sicht sowieso).

Ich als Madoka würde auch gerade nachdem ich diese ganzen Details erfahren habe, nie im Leben noch ein Magical Girl werden wollen... Kyuubey spekuliert wohl darauf, dass sie, wenn sie sieht wie die Walpurgis-Hexe Unheil anrichtet, dann doch noch zum letzten Strohhalm greift.
Zitieren
#32
Jitsch schrieb:Er meinte ja, er könnte nicht nachvollziehen, dass die Mädchen ihn hassen, weil er ihnen so viel verschweigt. Er müsste aber auch wissen, dass eben diese Informationen alle nötig sind, um eine rationale Entscheidung treffen zu können, was die Frage "Magical Girl oder nicht?" angeht; und er als rational denkendes Wesen müsste das doch eigentlich wollen.
Kyuube geht es ja einzig und allein um die Energie, die es bei den Mädchen zu holen gibt und um das zu erreichen, lässt er eben Details weg, die dagegen sprechen, ein Magical Girl zu werden.
So unschuldig wie er tut, ist er wirklich nicht, sonst hätte er nicht Sayaka genötigt, mit Madoka zu reden und hätte es auch unterlassen, selbst Madoka einen Wunsch zu entlocken, oft genug probiert hat er es ja schon und in Folge 8 hätte er es auch geschafft, wenn Homura ihn nicht erschossen hätte.

Zitat:Ich meine: Er hatte kein Problem damit, Madoka jetzt alles zu erzählen, weil er aus seiner Sicht nicht verstehen kann, warum sie sein Energiegewinnungsprinzip schlecht finden sollte, aber da kann man sich dann auch fragen, warum er das den Mädchen nicht gleich erzählt, schließlich ist es ja für ein größeres Ziel (aus seiner Sicht sowieso).
Er hats wohl jetzt erst gesagt, weil Homura die Walpurgis eh nicht alleine schafft und alle anderen Magical Girls schon tot sind, er glaubt also, dass Madoka in jedem Fall einen Wunsch äußern muss, alleine aus dem Antrieb heraus, nicht wieder nutzlos rumzustehen und zusehen zu müssen, wie Homura (vermutlich) durch die Walpurgis stirbt.
Und falls nicht, wird er sicher wieder versuchen, sie zu manipulieren, denn wer hält ihn noch auf, wenn Homura mit der Walpurgis beschäftigt ist.

Zitat:Ich als Madoka würde auch gerade nachdem ich diese ganzen Details erfahren habe, nie im Leben noch ein Magical Girl werden wollen... Kyuubey spekuliert wohl darauf, dass sie, wenn sie sieht wie die Walpurgis-Hexe Unheil anrichtet, dann doch noch zum letzten Strohhalm greift.

Vermutlich wenn Homura in Lebensgefahr gerät, aber ich lasse mich überraschen, das hat der Anime bisher jedes Mal geschafft.^^
Zitieren
#33
Wow...Homura tut mir so unendlich leid.
Ihre Story ist bei weitem das Traurigste, was bisher in dem Anime passiert ist.
Und die Zeitreisen schienen immer heftiger zu enden, je öfter sie eine gemacht hat.

----
Homura wird durch Mamis und Madokas Eingreifen vor dem Zugriff einer Hexe gerettet.
Mami und Madoka treten also gegen die Hexen an, während Homura sie nur begleitet, aber letztlich werden Mami und kurz darauf Madoka von der Walpurgishexe getötet, Homura bleibt alleine zurück und wünscht sich von Kyuube, in die Vergangenheit reisen zu können, um das tragische Ende abwenden zu können.
(Sayaka und Kyoko kommen darin nicht vor, was storytechnisch möglich ist, wenn Mami nicht in Folge 3 stirbt.)
Übrigens hatte Madoka da einen sehr überzeugenden und starken Charakter, ähnlich wie Sayaka in den vorherigen Folgen.
Und Homura ist zu Beginn so schüchtern und ängstlich wie Madoka es jetzt ist.

1. Zeitreise:

Homura ist nun ja eine Puella Magi, offenbart sich Madoka und mit ihr und Mami bekämpfen sie die Hexen.
Dieser Ablauf endet damit, dass Madoka am Ende an der ganzen Trauer und Verzweiflung (ich vermute hier mal ähnlich tragische Abläufe, die wir halt nur nicht kennen) und wird selbst zur Hexe (vielleicht sogar zur Walpurgishexe?)
Homura bleibt mit einem entsetzten "Warum?" zurück.

2. Zeitreise:

Homura versucht die anderen vor Kyuubes Plan zu warnen, aber hat damit keinen Erfolg.
Nebenbei besorgt sie sich auf Bitten Mamis hin einige andere Waffen anstelle ihrer Sprengsätze und lässt sie alle auf magische Weise in ihrem Schild verschwinden.^^
In dieser Version gibt es eine Sayaka-Hexe und man sieht, wie Homura sie mithilfe der anderen Puella Magis vernichtet.
Nach dem Kampf herrscht tiefe Verzweiflung über den Verlust.
Mami kann sich mit dem Schicksal nicht abfinden, irgendwann eine Hexe zu werden, bindet Homura mittels Magie, erschießt Kyoko und wird im letzten Moment - bevor sie Homura töten kann - von Madoka per magischem Pfeil erschossen. (heftig!!! Erschrecken)
Es endet damit, dass Madoka und Homura beide (mangels Grief Seeds?) kurz davor sind, Hexen zu werden.
Madoka hat sich quasi für Homura geopfert und ihr ihren letzten Grief Seed gegeben, damit sie in die Vergangenheit reisen kann und verhindert, dass sie (Madoka) auf die Worte Kyuubes hereinfällt. Homura verspricht, sie zu beschützen.
Madoka hat aber noch eine weitere Bitte an Homura, sie möchte niemals eine Hexe werden.
Also nimmt Homura ihre Waffe - die Kamera entfernt sich etwas von den beiden - und ein kleines Licht zwischen den beiden zeigt auf, dass Homura Madoka erlöst hat (Homura hat also aktive Sterbehilfe geleistet und ihre beste Freundin Madoka erschossen Heul)
Daran ist Homura mental zugrunde gegangen.

3. Zeitreise:

Homura agiert nun nur noch gefühllos, kalt, fanatisch und wie ein Taktiker.
Um alle anderen zu beschützen, beschließt sie Kyuube und alle Hexen auf eigene Faust zu vernichten, einschließlich der Walpurgishexe.
Nun läuft Madokas Traum aus Folge 1 ab, Homura bekämpft die Walpurgishexe, Madoka schaut zu und will Homura unbedingt helfen...und verwandelt sich.
Kyuubes Aussage nach hat Madoka die Hexe mit einem Streich vernichtet und nun bleibt ihr nichts weiter übrig als den Weg zu gehen, den jede Puella Magi geht...bis zur Hexe...

4. Zeitreise:

Homura versucht erneut Kyuube zu töten, bevor dieser auf Madoka trifft. (nun beginnt die aktuelle Story in Folge 1)
Wie aus der Episode bekannt ist, scheitert sie mit dem Vorhaben und damit endet Folge 10, aber diesmal wird nicht das ED abgespielt sondern das OP (als ED quasi^^)
Vermutlich gibts in der nächsten Folge einen Zeitsprung in die Gegenwart, damit man sich der Walpurgishexe widmen kann.

------------------------------
Wie anfangs gesagt, ist das echt heftig mitanzusehen, besonders wenn sich die Hauptcharaktere gegenseitig richten...Heul
Homura ist dadurch schon richtig labil geworden und hat sämtliche Gefühle, die sie zu Beginn ausgezeichnet haben, in sich weggesperrt.
Aber wer würde nicht daran zerbrechen, wenn man mehrmals die beste Freundin sterben sieht und sie einmal sogar selbst töten musste.
Die Arme tut mir so leid. Traurig
Mamis Amoklauf hat mich aber auch völlig perplex zurückgelassen. Erschrecken

Madoka als Puella Magi zu sehen hat mir aber sehr gefallen, auch dass sie früher nicht so zurückhaltend und schüchtern war (vermutlich lags an der wichtigen Rolle als Puella Magi, was ihr Selbstbewusstsein gegeben hat).
Aber sie mehrmals sterben zu sehen, das betrübt sogar den Zuschauer. Crap(besonders das eine Mal, als sie Homura ihren letzten Grief Seed gegeben hat Heul)

Und im Gegensatz zu vielen Spekulanten da draußen bin ich völlig unvoreingenommen und frei von irgendwelchen Vermutungen in die Folge gegangen und bin echt zufrieden, insbesondere weil es die schlüssigste Lösung von allen ist (auch wenn diese manchem Zuschauer enttäuscht hat, weils zu gewöhnlich war.)

Abermals ist es Shaft gelungen, mich zu beeindrucken, diesmal weniger wegen überraschenden Ereignissen, als mehr durch die ganze Dramatik der jeweiligen Zeitsprünge und besonders deren Enden. Lob(*die Bilder teils echt heftig !! *das Wort wieder ausspreche* ...^^)

Und was sagt einem die Vorschau?
Offenbart Homura Madoka alles und sie finden einen Weg, indem Madoka weiterhin widersteht, eine Puella Magi zu werden?
Ein Happy End womöglich?
Wir werden es sehen.
Zitieren
#34
http://www.animenewsnetwork.com/news/201...-restraint

War abzusehen.
Zitieren
#35
Zitat:The official website of the Puella Magi Madoka Magica television anime series announced on Wednesday that the future airings and streams of the anime have been delayed "for now." Any news about the resumption of broadcasts or streams will be announced on the official website.
Schade weil es gerade so spannend wurde, ist vielleicht aber besser..

Aber:

Zitat:Update: The official Twitter account of the anime reports that while the regular broadcast has changed, the staff is still aiming for April to get through the final episode.
-> http://www.animenewsnetwork.com/news/201...ed-for-now
[SIGPIC][/SIGPIC]
Zitieren
#36
Irgendwie glaube ich ja, dass der Inhalt der nächste(n) Episode(n) Parallelen zur aktuellen Katastrophe in Japan inne hat von wegen weitere zerstörte Städte, Trauer bzw. Verlust geliebter Menschen o.ä. , (oder werden die Episoden nun nachträglich geändert?) was eine Verschiebung in den April (aus Rücksichtnahme) erklären würde.Fröhlich
Ich möchte in dieser Sache aber auch nicht an mögliche wirtschaftliche Beweggründe seitens Shaft denken, Japan hat derzeit weitaus größere Sorgen. Traurig
Zitieren
#37
Leute es ist Shaft. Die Katastrophe ist nur ne Ausrede, bei bakemonogatari haben sie das Release der letzten Episoden auch gedrückt.(6 Monate lang^^")

Ixch hoffe ich verliere nciht wie bei Bakemonogatari das Interessse an den letzten Folgen wär schade drumm.
[SIGPIC][/SIGPIC]
Zitieren
#38
Kurze frage ->
Ist dieser Anime wirklich "ernster" (was mich wenn es stimmt freut) als gewisse andere Magical Serien??
Zitieren
#39
Ernst ist es definitiv. Die meisten MG-Animes haben irgendwo Comedy, MSMM gar nicht (mir fällt jedenfalls keine einzige lustige Szene ein). Und die Story ist auch an sich sehr ernst.

Am besten einfach mal reinschauen XD
Zitieren
#40
Das lustigste ist denk ich das Intro..wo sie versucht zu zaubern.-..und dan wars auch^^
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mahou Sensou Nemesis 32 6.434 28.03.2014, 15:30
Letzter Beitrag: Nemesis
  Jigoku Shoujo PinkChocolate 3 1.072 08.02.2009, 00:09
Letzter Beitrag: Taria

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste