Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tee
#1
Sind hier denn auch Grüntee Trinker bzw. Liebhaber aus Japan vertreten?

Wenn ja, welchen Grüntee bevorzugt ihr, woher bezieht ihr ihn und wie bereitet ihr ihn zu (ich will aber nix von Tütentee oder Beuteltee lesen^^)?

Ich starte mal.

Ich beziehe ihn von TeeGschwendner und finden den Sencha Etra,Tamaryokucha, Kabuse-Cha und natürlich den Gyokuro toll (den habe ich mir aber nur mal als Probe gegönnt).

Desweiteren habe ich mir heute mal einen Weißen und einen Oolong als Tester schicken lassen. Ich bin gerade auf den Weißen mal gespannt.

Über die Zubereitung kann man sich ja streiten bzw. ganze wissenschaftliche Arbeiten lesen.

Ich benutze eine Eisenguss Kanne in der ich die abgemessene Menge Tee hineingebe und sie mit der richtigen Menge Wasser übergieße (ganz wichtig die richtige Temperatur) und diese dann in Abhängigkeit der Teesorte eine gewissen Zeit ziehen lasse.
Danach wird der Aufguss auf die Tassen verteilt bis nichts mehr, außer die Teeblätter, in der Kanne ist. Nach dem Trinken werden weitere zwei Aufgüsse erstellt, so dass jeder drei Tassen genießen durfte.

Wichtig beim Einschenken in die Tassen: Tassen nebeneinander stellen und in Reihenfolge jeweils zu ca. 1/4 füllen. Danach wieder von vorn beginnen, dieses gewährleistet das der erste nicht nur "Plirre" bekommt und der letzte "kräftiges" Zeug.
Zitieren
#2
hmmm......offenbar gibt es hier keine Tee Trinker.
Zitieren
#3
Doch ich trinke sehr gern Tee aber meistens nur Kräutertee oder zupf mir ein paar Pfefferminze aus meinem Garten Grinsen
Grünen Tee hab ich lange zeit nicht gemocht. Ich hatte ihn im Asia Restaurant probiert und da stand er bestimmt 10 minuten und hat vor sich hin gezogen. Du kannst dir denken wie der geschmeckt hat Wütend jedenfalls habe ich dann auf der Buchmesse und bei einem Kirschblütenfest in Bad Langensalze (oder so) nochmal grünen Tee probiert und ihn als doch gar nicht so schlecht eingestuft Grinsen aber selbst zubereitet hab ich noch keinen. Ich hab Weißen Tee mit Pfirsich aber als Beutel also zählt das nicht Grinsen Also stopf ich mir weiterhin Minze in die Tee Tasse Grinsen
Zitieren
#4
Ich trinke auch sehr gerne Tee. Aber ich kann leider kein Japanischen Tee zubreiten, da wir eine sehr alte Teekanne haben und nicht mehr alle Sachen, deswegen kann ich nur Tee aus dem Beutel nehmen.

Aber meine Oma macht immer sehr leckeren Früchtetee oder auch mal grünen Tee, aber der den sie benutzt soll irgenwie ganz normaler deutsch grüner Tee sei. Und sie hat eine super schöne Asiatische Teekanne. Aber was die Sache mit dem Tee angeht, da bin ich ehrlich, dass ich das nicht so auseinaderhalten kann.Tropfen3
Zitieren
#5
Och, wisst ihr, das ist genau die Art von Klischee die ich ned in Deutschland mag ö___ö
Grüner Tee ist da genauso verbreitet wie hier. Es gibt keinen speziellen "Japanischen Grünen Tee", der schmeckt genauso wie hier.
Man trinkt es auch genauso wie hier, manchmal gibts das auch in Dosen.
Bitte ned so engstirnig klassifiziern ><"

Übrigens, ich bin nichso der Tee-fan, aber zsm. Mit etwas Gebäck schmeckt es doch ganz gut x3
Zitieren
#6
ja das glaube ich auch Fröhlich Das einzige wo man wirklich drauf achten muss, dass das Wasser nicht mehr kocht und dass der Tee nicht zu lange zieht.

Bei grünen Tee ist es wohl so, dass die aus den Beuteln ihren Geschmack nicht richtig entfalten können, deswegen ist es besser losen Tee zu kaufen und mittels Sieb in der Tasse zuzubereiten (die Blätter rollen sich dann richtig aus) Das hat mir jedenfalls eine Kollegin gesagt Fröhlich selbst Probiert hab ich es nicht Grinsen
Zitieren
#7
Wird in Deutschland überhaupt grüner Tee angebaut? Von daher würde ich mich fragen, ob es überhaupt "Deutschen grünen Tee" gibt XD

Ich muss sagen, ich habe lange keinen mehr getrunken, was auch daran liegt, dass es mir kompliziert ist, nur dafür einen Teeladen aufzusuchen. Ich hatte mir aus Japan aber mal grünen Tee mitgebracht und den dann in einem Teebeutel zubereitet, was auch ganz gut ging, auch wenn es wahrscheinlich nicht besonders "korrekt" ist, das ich den Teebeutel auch für andere Tees (z.B. Schwarzen) verwende XD

Im Moment trinke ich grünen Tee aus Beuteln, aber nur, weil eine meiner Mitbewohnerinnen die ausgezogen ist den hiergelassen hat und man den ja mal aufbrauchen kann XD
Zitieren
#8
Ich glaube zu wissen das Grüner Tee in Deutschland nicht angebaut wird, d. h. Schwarzer Tee dann auch nicht. Bei uns wohl eher nur Kräuter bzw. Früchtetee.

Aus meiner Erfahrung sollte das Wasser nicht zu Warm (heiß) sein. Ich finde er schmeckt dann bitter. Aber es soll ja auch Leute geben die diesen Geschmack mögen. Genauso verhält es sich, meines Empfindens, mit der Ziehdauer (Chinesen, überbrühen ihn ja gerne). Grundsätzlich sollte das Teetrinken und Zubereiten Spaß machen und nicht in Arbeit ausarten, d. h. jeder sollte für sich die "optimale" Zubereitung finden.

Wer gerne Schwarzen Tee trinkt den kann ich einen Weißen Tee empfehlen. Ich bin gestern in den Genuss gekommen eine Tasse zu probieren.
Zitieren
#9
Das ist richtig, Beide Teesorten brauchen mehr Feuchtigkeit. Hier werden nur Kräuter angebaut.
Zitieren
#10
Ich bin mittlerweile ein richtiger Tee-Junkie Grinsen hatte mir für wenig Geld eine kleine Kanne mit 4 Tässchen gekauft für die Arbeit, ein paar Teefilter und los ging es mit dem losen Tee...
2 Grüne, 2 Früchte, 2 Kräuter (mit Ingwer <3) und seit heute einen weißen Tee füllen mein Schrank (und die 16 Sorten von Meßmer, Teekanne und co). Ich find so eine Tasse Tee oft angenehmer als ein Kaffee und da mein Kollege fleißig mittrinkt wird es auch nicht langweilig... nur wer die Wahl hat hat die Qual... morgen gibt es meinen, heute frisch erstandenen, weißen Tee aber sonst steh ich immer Ratlos vor meinem Tee-Schrank :/
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste