Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Digimon Adventure tri.
(22.05.2017, 11:48)AnimeGirl schrieb: Nur doof für Fans die hunderte Kilometer fahren müssten um den Film sehen zu können.
Wenn kein Kino in der Nähe ist das ihn spielt.
Die gucken dann zwecks Aufsteller in die Röhre. Traurig
Ich hätte wohl bis Stuttgart müssen um ihn zu sehen. Was über 2 Stunden Autofahrt gewesen währe.
Davon abgesehen das mich sicher keiner zum "Kinderfilm" schauen so weit fahren würde.
Wieso konnten die nicht einfach wie beim 1.Digimon Film ihn in allen Kinos zeigen? Wütend
Bei "Yu-Gi-Oh!" mit der "Obelisk"-Karte war es so, dass schon am nächsten Tag ebay-Kleinanzeigen komplett zugekleistert war mit Angeboten, weil jeder versucht hat, die Karte gewinnbringend zu verkaufen. Ich denke, früher oder später werden bestimmt auch die Digimin zum Verkauf angeboten und ob man jetzt 20 Euro für das Ticket, die Anfahrt und Getränke ausgibt oder bisschen was für den Pappaufsteller hinlegt, macht doch keinen sooo großen Unterschied. Also ich war in einem Kino, das 26 km entfernt war und hatte sogesehen noch Glück Traurig
(22.05.2017, 11:57)Loxagon schrieb: Im Kino wäre mir das zu teuer, da es ja 6 (!) Filme sind. Ne, dann lieber direkt die BluRay!
Kann ich verstehen, wir haben auch bisschen getrickst, um die Kosten so gering wie möglich zu halten, da Kino inzwischen ja wirklich eine wahnsinnig teure Angelegenheit geworden ist.
Spoiler
Wir haben Chio-Popcorn und -Nachos selbst mitgebracht und reingeschmuggelt und den Slushy-Behälter vom letzten Mal mitgehabt, sodass nur der Nachfüllpreis gezahlt werden musste.
Andererseits ist so ein Erlebnis mit Freunden unbezahlbar Fröhlich
Zitieren
So heute kam der zweite Teil im Kino. Diese bösen Menschen erlauben mir nicht mehr, meinen Rucksack mit reinzunehmen und meine eigenen Nachos reinzuschmuggeln Heul Na ja, als hätten wir es geahnt, haben wir uns vorsorglich was beim Megges geholt und im Auto gegessen, bevor wir rein sind. Marie konnte dieses Mal leider nicht mit, aber ich hab einen zweiten Pappaufsteller für sie erbetteln können. Dieses Mal sind Mimi und Palmon drauf. Das war aber etwas strange: Wir waren schon eine halbe Stunde vorher da und der Typ wollte uns bis Viertel vor 5 nicht reinlassen, aber als wir dann reingelassen wurden, waren schon andere vor uns im KinosaalHuh? Voll gemein. Aber na ja, dafür gabs ja nen Pappaufsteller extra.

Hier hatte ja mal jemand geschrieben, dass Toei die Animes ins Englische übersetzen lässt und dass die deutsche Übersetzung auf dieser englischen basiert und das hat sich für mich in diesem Film bestätigt. Ich sag nur "Tintenfisch-Dumplings". Wie kommt man dazu das eine Wort zu übersetzen und das andere nicht? Ich denke auch nicht, dass sie die japanische Vorlage hatten, denn die nennen die Dinger nicht "Dumplings" sondern Takoyaki. Warum nicht gleich Tintenfischklößchen/-bällchen? Und das ist mein Hauptkritikpunkt an der deutschen Fassung des 2. Films: die grottige Übersetzung.

Insbesondere der Eiertanz zur Vermeidung von Suffixen ging gar nicht. Da wurde aus Himekawa "Himchen" und aus "T.K." das "kleine T.K.lein". Ich weiß, dass manche Leute eine Suffixphobie haben, aber mir wäre es alle mal lieber, sie würden einfach "Hime-chan" sagen als diese lächerlichen eingedeutschten Verniedlichungen. Der wohl gravierendste Fehler kommt in einem Gespräch zwischen den Mädchen vor, bei dem sie Meiko fragen, auf welchem Level Meikoomon ist (zur Info: im Original heißt das Rookie-Level "Kind" und das Champion-Level "Erwachsener") und sie erklärt, dass es schon auf dem Champion-Level sei, woraufhin Kari erklärt, dass Gatomon auf demselben Level ist. Was wurde in der deutschen Fassung daraus? Meiko sagt, dass Meikoomon in der Pubertät sei *Giganto-Facepalm* Tropfen1 Bei Mimis und Joes kurzem Dialog nach Gomamons Mega-Digitation ist der Sinn auch irgendwie in der Übersetzung verloren gegangen.

Thema Namensaussprache: Die war durchgehend falsch, wie man es aus der Kindheit gewohnt ist, obwohl "Joe" im ersten Teil noch richtig ausgesprochen war. Mimis Nachname "Tachikawa" wird "Taschikawa" ausgesprochen statt "Tatschikawa". Aber hey, in der alten Serie wurde immer "Takikawa" gesagt, also was soll's? "Ogremon" wird "Ogremon" ausgesprochen statt "Ogermon", und Vikemon und Rosemon werden "Wikemon" und "Rosemon" ausgesprochen, statt "Waikmon" und "Rousmon". Obwohl Zudomon eine "Mega-Digitation" vollzieht, heißt es bei Lillymon "Ultra-Digitation" und T.K. wurde einmal "Matt" genannt. Ihr seht, der Fehlerteufel war hier sehr aktiv.

Es gibt eine Szene, in der Mimi das erste Ending - in Deutschland bekannt als "Mimis Song" - singt, allerdings wurde in der deutschen Fassung ein ganz anderes Lied daraus. Das ist nicht weiter schlimm, da der verwendete Songtext Mimis "Ruf mich an"-Geste erklärt, die mit dem Songtext von Toyco nicht zu erklären gewesen wäre. Das war echt clever von KSM.

Nächster Kritikpunkt: Die Untertitel! Weiß mit dünner Outline und dann auch noch die meiste Zeit vor weißen Hintergründen, also praktisch unlesbar! Wobei KSM einem das Untertitellesen eh größtenteils erspart, indem einfach die jeweiligen Synchronsprecher die von ihren Charakteren geschriebenen SMSn vorlesen. SMSn, die keinem Absender zuzuordnen waren, hat KSM von Fremden einsprechen lassenDreh Zumindest kam es mir an einer Stelle so vor, aber vlt hab ich bloß die Stimmen nicht erkannt?

Kommen wir zum Inhaltlichen: Himekawas Lächeln ist mir wieder entgangen, obwohl ich ja nun Bescheid wusste Tropfen2 Das sieht man ja echt nur den Bruchteil einer Sekunde, also Hut ab für das wachsame Auge von manchen Usern hierLob Des Weiteren ist mir erst jetzt aufgefallen, dass man während den Digitationen zwischen den 0en und 1en auch ein paar 2en sieht, aber waren die nicht ein Indiz für die Infektion? Das würde ja bedeuten, dass alle Digimon-Partner schon von Anfang an infiziert waren?

Zur Synchro: Leomon hat einen anderen Synchronsprecher als in der Serie. Lohnt es sich deswegen ein Fass aufzumachen? Wohl kaum, wenn man weiß, wie der Film endet. Izzys neuer Synchronsprecher gefiel mir auch dieses mal wieder sehr gut - tatsächlich sogar fast am besten von allen. Bei den anderen Sprechern ist nach wie vor das Problem, dass sie einfach nach all der Zeit anders klingen bzw. ihre Stimmen etwas anders verstellen als damals. Die einen zu tief, die anderen zu hoch. Na ja, das ist eben der Nachteil, wenn man die alten Sprecher zurückholt. Tai und Matt haben es am besten hinbekommen, wieder so zu klingen, wie früher.

Also nachdem der erste Film sehr gut umgesetzt war, hat mich die Umsetzung des zweiten auf ganzer Linie enttäuscht. Der Film an sich ist sehr lustig und solide, aber KSM hats echt vergeigt Traurig
Zitieren
Was Suffixe angeht.... es geht noch schlimmer.

Schau dir mal die deutsche Synrco zu Free an. Da wurde aus Haru-Chan mal eben ...Harulein. Was sich durch die ganze Serie sieht. Aus "Chan" wurde "lein" ... bedenkt kurz, dass es Charaktere um die 14 bis 16 Jahre sind ...

Denn es schon wirkt so, als würden Vierjährige in der Serie reden.

Und so viele Fehler wie im zweiten Film genannt, au weh ... das ist ja DER Beweis: KSM macht keine Fehlerkontrolle.
[Bild: http://www.pummeldex.de/adopt-a-ghost/kg-item04.png][Bild: http://www.pummeldex.de/adopt-a-ghost/zdc-item06.png]
Angriff: 6 Punkte Verteidigung: 6 Punkte Spezial: 2 Punkte Leben: 6 Punkte
Zitieren
So, meine Lieben. Heute kam der dritte Teil im Kino und wie immer werde ich hier ausführlich Bericht erstatten, für diejenigen, die kein teilnehmendes Kino in der Nähe hatten oder aus anderen Gründen nicht konnten, aber trotzdem wissen wollen, wie es war. Wie immer gab es Pappaufsteller, this time Izzy und Tentomon. Andernorts ging eine Freundin von mir leider leer aus. ZUM GLÜCK hab ich beim Rausgehen noch einen mitgenommen. Da waren nämlich in meinem Kino noch voll viele übrig und total unbeaufsichtigt. Aber ich bereue es grad, dass ich nicht noch mehr davon mitgenommen hab. Die restlichen landen doch bestimmt eh im Müll Traurig

Zur deutschen Fassung:
Leider war auch bei diesem Teil die Übersetzung wieder katastrophal Traurig Fast den ganzen Film hindurch wurde "Ultra-" statt "Mega-Level" gesagt, Tai an einer Stelle sogar von Meiko als Soras Bruder hingestellt (worauf ein verwirrtes Raunen durchs Publikum ging) und Takoyaki wurden wieder als "Tintenfisch-Dumplings" bezeichnet. Ein weiterer gravierender Fehler: Homöostase erzählt - durch Kari - den Digimon, die Menschen hätten DigiVices erschaffen und somit Kontakt zur digitalen Welt auch bekannt als DigiWelt hergestellt. Kennt man allerdings die Serie, weiß man, dass die DigiVices aus der DigiWelt zu Tai und den anderen kamen und somit NICHT von Menschen erschaffen wurden. Tatsächlich sind im Original "digital devices", also digitale Geräte allgemein gemeint, wie eben Computer und andere Elektrogeräte.

Dann gefielen mir einige Formulierungen nicht. So sagt Patamon T.K., er müsse es im Fall der Fälle niederschlagen (statt erledigen/eliminieren/vernichten/beseitigen <-- jede dieser Varianten hätte deutlich besser gepasst). Auch HerculesKabuterimons - im Original rührende - Ansprache wurde durch die Formulierung kaputt gemacht. Es sagt sowas wie: "Mit so einem Abschied werdet ihr niemanden glücklich machen!" statt "Wenn wir uns so verabschieden, wird jeder traurig sein". Das "WACHT AUF!!" oder "ÖFFNET EURE AUGEN!" danach, wird vollkommen von den Geräuschen übertönt. Ich wünschte, die Sprecher von Tentomon und Patamon hätten mehr Emotion in besagte Szenen gelegt.

Meikoomon wird als "sie" bezeichnet, Agumon als "er", obwohl wir wissen, dass Digimon geschlechtsneutral sind, wobei ich das jetzt weniger gravierend finde, da ein Geschlecht bei den beiden ja schon erkennbar ist nach den Digitationen. Und ja, mir ist nur deswegen überhaupt erst aufgefallen, dass Meikoomon nach der Digitation Brüste hat...

Izzy wird einmal von einem der Regierungsbehördenmänner, die sein Apartment überwachen, "Koushiro" genannt, allerdings werte ich das nicht als Fehler, da es ja sein richtiger Name ist und "Izzy" bloß ein Spitzname (siehe Folge 1). Nur logisch, dass ein Fremder ihn also so nennt.

Der Titelsong kam diesmal erst ganz am Ende des Films und war auf Japanisch, wohl in Gedenken an den Sänger des japanischen Originals - Koji Wada - welcher ja leider letztes Jahr verstorben ist und dem dieser Film auch am Anfang gewidmet wurde, sowie noch einer anderen Frau, wo ich jetzt nicht weiß, wer das genau war. Hab gerade mal bisschen recherchiert und es handelt sich um Soras ehemalige Synchronsprecherin aus den ersten beiden Staffeln, Yūko Mizutani, die ebenfalls 2016 an Krebs verstorben ist. Wie dem auch sei, im japanischen Original kommt das Opening ja alle 20 Minuten mit leicht variierendem Video, weshalb ich mich frage, ob diese Videos den DVDs und BDs als Extra beiliegen werden. Wäre sonst echt schade, da man sie ja dann in der deutschen Fassung überhaupt nicht zu Gesicht bekäme.

Zu den Menschen:
Dieses Mal war es richtig schlimm. Wir konnten zwar wieder Nachos und Popcorn in unseren Rücksäcken ins Kino schmuggeln, weil zum Glück ein anderer Typ am Einlass stand, als dieser seltsame vom letzten Mal, der uns ewig nicht reinließ. Dieses Mal kamen wir auch direkt rein. Allerdings war es dieses Mal deutlich voller als bisher (wie erwartet, angesichts der Tatsache, dass der dritte Teil nicht mehr auf Animax gezeigt wurde) und ich hatte - WIE IMMER!!!!Sauer - das außerordentliche Glück, dass sich ein Wasserkopf vor mich gesetzt hat. Norman war so lieb, mit mir die Plätze zu tauschen, sodass ich freie Sicht hatte, aber dann saß ein Typ neben mir, der voll nach Schweiß stankWürgen Jedenfalls gingen mir Mr. Wasserkopf und seine 3 Freunde gehörig auf den Sack. Diese ADHS-Bratzen haben es doch echt geschafft, den KOMPLETTEN Film durchzulabern, als miteinander zu flüstern und zu tuscheln, an traurigen Stellen zu lachen und einfach nur von Anfang bis Ende zu nerven, dass ich schon drauf und dran war, die zu fragen, ob sie vergessen haben, ihr Ritalin zu nehmen Tropfen1 Immerhin hatte es den positiven Nebeneffekt, dass ichs geschafft habe, bestimmte Szenen ohne Heulen zu überstehen, bei denen ich bisher immer weinen musste Heul 

Die Publikumsreaktionen: Als herauskam, dass Gennai der Digimon-Kaiser ist, ging ein entsetztes Raunen durch die Reihen: "WAAAS?? Oh " XD Des Weiteren reagierte das Publikum sehr verwirrt über die oben erwähnten ZAHLREICHEN Übersetzungsfehler Tropfen1 Insbesondere die Aussage, Sora wäre Tais Bruder und "Ultra-Level" statt "Mega-Level".

Ganz am Anfang hat Ninotaku ja eine Gastrolle als Pilot. Einige Mädchen in den vorderen Reihen haben ihn wohl wiedererkannt und gelacht. In nahezu allen Szenen mit Patamon kam es vom weiblichen Publikum: "Awww armes Patamon!!" "Awww!" Und als Gomamon Joe fragt, ob seine Freundin wirklich existiert, ging ein schallendes Gelächter durch den Saal. Als Patamon zum erstenmal durchdreht und T.K. beißt, hätte man - und das war die einzige Stelle vom ganzen Film, auf die das zutrifft - eine Stecknadel fallen hören können. Da waren alle geschockt.

FAZIT:
"Digimon" ist eine teure Lizenz und hat eine riesige Fanbase, also hab ich gerade einen Riesenhals auf KSM, dass sie es derartig vergeigen! Die Übersetzung wimmelt nur so von sinnentstellenden Fehlern und auch was die Leistung der Sprecher anbelangt, steht der Film deutlich hinter dem Original zurück. Speziell bei den beiden Schlüsselszenen (Patamon und HerculesKabuterimon) vermisse ich bei den Sprechern einfach die Ernsthaftigkeit und EMOTION!!! Da frag ich mich, ob die Dialogregie geschlafen hat. Das muss doch den Zuständigen klar sein, bei welchen Szenen es darauf ankommt und man nicht einfach durchwinken kann nach dem ersten halbwegs brauchbaren Take. Gerade diese zwei Szenen hätte man viel besser umsetzen können. Man merkt einfach, dass hier die Fan-Beteiligung fehlt, die manch anderem Projekt derartige Fehler erspart hat (Inuyasha, Sailor Moon Crystal). Abgesehen davon leisten insbesondere die Sprecher von Meiko, T.K. und allen voran Izzy sehr gute Arbeit.
Zitieren
Wichtiger Nachtrag:
Ich habe KSM wieder auf die Fehler hingewiesen und folgendes kam zurück:
Zitat:leider haben wir mit der Synchro relativ wenig zu tun. Toei hat die Synchro in Auftrag gegeben und auch abgenommen. Wir konnten im Vorfeld nur für die Sprecher sorgen. Das Dialogbuch bekommen wir erst immer nach der Fertigstellung der Synchro. Das war eine vertragliche Voraussetzung, die wir eingehen mussten, damit wir Digimon nach Deutschland bringen können. Wir wissen um die Fehler in der Synchro, können aber leider nicht eingreifen. Ich werde aber wahrscheinlich dazu noch ein Statement veröffentlichen. Viele Grüße, dein KSM Anime-Team
Toei geht mir von Tag zu Tag mehr auf den Geist. Schlimm genug, was sie hierzulande mit "One Piece" anrichten (riesige Texttafeln, die teilweise das gesamte Bild überdecken, in einer Folge einfach mal ne komplette Minute des Kampfes unterschlagen, Dialogzensur (wobei in dem Fall meine beherzte E-Mail ans Synchronstudio offensichtlich Wunder gewirkt hat, wie der derzeit laufende Fischmenscheninsel-Arc zeigt), uralte japanische Openings und über die Hälfte der japanischen Openings wird übersprungen, immer noch 4:3-Bild, obwohl schon seit Folge 207 in 16:9 produziert wurdeSauer und die unendlichen Rechtschreibfehler in den Episodentiteleinblendungen immer. Die Leute, die Toei beschäftigt, können offensichtlich nicht mal richtig Deutsch. Kein Wunder, dass sie so grauenhafte Übersetzer sind.
Zitieren
Ich habe den Film auch gesehen, das Kino war etwas leerer als zu Film 2, er gefällt mir besser als der erste Film und er zweite. Kapitel 2 gefällt mir ja, weil vorallem Mimi und Joe im Vordergrund stehen, aber in Kapitel 3 kommt die Handlung finde ich stärker vorwärts und verrät mehr. Außerdem bietet Kapitel 3 Tragik und Dramatik. Takerus Handeln könnte verständlicher sein, wenn es in Adventure und Adventure 02 nicht schon solche ähnlichen Situationen gegeben hätte. Aber das bleibt völlig außen vor. Memes, ich nenne sie mal so da ich mir ihren Namen einfach nicht merken kann, verpasste Reise wirkt ein wenig ausgelutscht, denn für mich gehört sie zu den Charakteren die nun mit gemusst hätten. Eine weitere Handlungslogik war das es plötzlich die D-Terminals wieder gibt, erwähnt werden und reinzufällig findet sich Kens Digivice im Besitz von Himekawa. (Am Ende stellt sich noch heraus, dass Himekawa zum Gegenspieler gehört, weil sie während der Ereignisse in 02 und Adventure wichtige Menschen verloren hat und den Digimon die Schuld gibt) Ob die DigiArmor Eier doch noch Erwähnung finden werden? Auch reine Adventure Handlungslogik ist, dass sich die Digimon nach Neugeburt sich an nichts erinnern können, während Patamon in Adventure nach dem es neugeschlüpft ist immer noch von allem wusste was passiert war, Wormmon ebenfalls. Noch eine Adventure Handlungslogik, von wem ergreifen irgendwelche Geister wieder besitz? Natürlich, von Kari, diese Wesen des Gleichgewichts nehmen wieder Kari. Entweder Adventure Logik oder Adventure Fehler, in einer Szene am Ende steht plötzlich Wargreymon in der Infizierten Gruppe und nicht mehr MetalGreymon.
Die Sprecher fand ich alle wieder hörenswert, Memes Sprecherin hat ganze Arbeit geleistet. Genai wird wieder von Frank Schröder gesprochen. Es gab deutliche Dialogfehler anfangen damit, dass Joe sagt er hätte endlich das Ultra Level erreicht, während später Tentomon wieder von Mega Digitation spricht. Das wirkt so, als ob die Handlungsdialoge und die Actiondialoge von verschiedenen Leuten bearbeitet oder gewertet werden. In der Handlung verwendet man japanische Begriffe und im Rest die westlichen Bezeichnungen. MegaKabuterimon digitiert im Deutschen zu HerculesKabuterimon, finde ich toll.^^ Ein weiterer Fehler (oder im japanischen auch?) Meme sagt in einer Szene zu Sora 'Tai ist dein Bruder' Das war merkwürdig.^^
'Leb deinen Traum' gab es dieses Mal nicht zu hören, vermutlich hängt das mit der Widmung zusammen. Kommt Butterfly noch in Kapitel 4 und 5 vor?

'
Meikoomon wird als "sie" bezeichnet, Agumon als "er", obwohl wir wissen, dass Digimon geschlechtsneutral sind, wobei ich das jetzt weniger gravierend finde, da ein Geschlecht bei den beiden ja schon erkennbar ist nach den Digitationen. Und ja, mir ist nur deswegen überhaupt erst aufgefallen, dass Meikoomon nach der Digitation Brüste hat...'

Das stimmt schon, Digimon haben kein Geschlecht, dennoch haben einige Digimon klare Tendenzen. Die Umbesetzung von Hawkmon und Renamon z.B. finde ich daher gar nicht schlimm, die zeigen wie Geschlechtsunabhängig Digimon sein können, aber auch sich dem Geschlecht anpassen, siehe Digitation von Taomon (männlicher Priester) zu Kazuyamon (Priesterin) durch Rika, sie hat dann auch eine Sprecherin. Aber auch ich bezeichne ein Agumon eher als Er anstatt als Sie, denn so wird Agumon schon dargestellt und das auch schon in der Serie. In Frontier sind die Geschlechter auch wieder deutlicher bei den DigiKriegern.

'Die Publikumsreaktionen: Als herauskam, dass Gennai der Digimon-Kaiser ist, ging ein entsetztes Raunen durch die Reihen: "WAAAS?? Oh " XD Des Weiteren reagierte das Publikum sehr verwirrt über die oben erwähnten ZAHLREICHEN Übersetzungsfehler Tropfen1 Insbesondere die Aussage, Sora wäre Tais Bruder und "Ultra-Level" statt "Mega-Level". '

am Wahrscheinlichsten ist, dass die Übersetzer wohl einfach mit den japanischen Begriffen durcheinander kommen, darauf scheint die Übersetzung wohl zu basieren. Aus Ultimate Mode wird schnell Ultra Level.^^ Auch die RTL2 Synchro hat solche Fehler drin gehabt. Digmon sagt in einer Digitation zum Champion Level ArmorDigitation und Kabuterimon lies mal das 'Ultra Digitation' weg.
Zitieren
(14.08.2017, 12:31)Dukemon schrieb: Takerus Handeln könnte verständlicher sein, wenn es in Adventure und Adventure 02 nicht schon solche ähnlichen Situationen gegeben hätte. Aber das bleibt völlig außen vor.
Ich glaub, du hast den ganzen Film nicht verstanden. Die Situation ist doch überhaupt nicht vergleichbar damit, als Angemon nach dem Kampf gegen Devimon wieder zum Ei wurde und das meinst du doch oder? Patamons Daten waren korrumpiert. D. h. selbst nach einer Wiedergeburt wäre es wohl nicht mehr dasselbe. Des Weiteren hätte ein Tod in der realen Welt zur Folge, dass es nicht mehr wiedergeboren werden kann!
Zitat:Memes, ich nenne sie mal so da ich mir ihren Namen einfach nicht merken kann, verpasste Reise wirkt ein wenig ausgelutscht, denn für mich gehört sie zu den Charakteren die nun mit gemusst hätten.
Keine Sorge. Meiko stößt im nächsten Teil ziemlich schnell zu den anderen dazu.
Zitat: Eine weitere Handlungslogik war das es plötzlich die D-Terminals wieder gibt, erwähnt werden und reinzufällig findet sich Kens Digivice im Besitz von Himekawa.
Ja, ich finde es ja nach wie vor äußerst seltsam, warum sich niemand darüber gewundert hat, dass sie Kens DigiVice besitzt.
Zitat: (Am Ende stellt sich noch heraus, dass Himekawa zum Gegenspieler gehört, weil sie während der Ereignisse in 02 und Adventure wichtige Menschen verloren hat und den Digimon die Schuld gibt)
Eigentlich genau umgekehrt Tropfen2 Aber mehr verrate ich nicht.
Zitat: Ob die DigiArmor Eier doch noch Erwähnung finden werden? Auch reine Adventure Handlungslogik ist, dass sich die Digimon nach Neugeburt sich an nichts erinnern können, während Patamon in Adventure nach dem es neugeschlüpft ist immer noch von allem wusste was passiert war, Wormmon ebenfalls.
Diese Aussage zeigt ganz deutlich, dass du den Film gar nicht verstanden hast Traurig Sie mussten wegen der Infektion ein REBOOT durchführen, d. h. die gesamte DigiWelt wurde resettet!!! Das ist wie, als würdest du ein Videospiel resetten. Der Speicherstand (sprich die Erinnerungen der Digimon) geht verloren, aber das Spiel und die vorkommenden Charaktere wird wieder mehr oder weniger dasselbe sein. Jetzt kapiert? Es ist kein Logikfehler! Dafür hat Izzy doch diese blaue Box erschaffen. Wenn die Digimon rechtzeitig vor dem Reboot da reingelangt wären, hätten die infizierten Daten abgespalten und sie vom Reboot ausgeschlossen werden können, d. h. sie hätten ihre Erinnerungen behalten, nur leider kam es dazu ja nicht mehr. Übrigens denke ich, dass sie jetzt sogar alle für immer tot wären, hätte HerculesKabuterimon sie nicht in letzter Sekunde wieder in die DigiWelt befördert.
Zitat: Noch eine Adventure Handlungslogik, von wem ergreifen irgendwelche Geister wieder besitz? Natürlich, von Kari, diese Wesen des Gleichgewichts nehmen wieder Kari. Entweder Adventure Logik oder Adventure Fehler, in einer Szene am Ende steht plötzlich Wargreymon in der Infizierten Gruppe und nicht mehr MetalGreymon.
Ich seh da keine FehlerHuh? Kari hat das Wappen des Lichts und ist schon immer empfänglich für fremde Welten und höhere Mächte gewesen. Das ist also nur ein Zeichen von Konsistenz, dass das beibehalten wurde. Bei MetallGreymon lässt sich streiten, ob die Digitation unter solchen Umständen möglich war oder nicht. Vlt können infizierte Digimon ab einem gewissen Stadium der Infektion selbständig digitieren?
Zitat:Die Sprecher fand ich alle wieder hörenswert, Memes Sprecherin hat ganze Arbeit geleistet. Genai wird wieder von Frank Schröder gesprochen. Es gab deutliche Dialogfehler anfangen damit, dass Joe sagt er hätte endlich das Ultra Level erreicht, während später Tentomon wieder von Mega Digitation spricht. Das wirkt so, als ob die Handlungsdialoge und die Actiondialoge von verschiedenen Leuten bearbeitet oder gewertet werden. In der Handlung verwendet man japanische Begriffe und im Rest die westlichen Bezeichnungen. MegaKabuterimon digitiert im Deutschen zu HerculesKabuterimon, finde ich toll.^^ Ein weiterer Fehler (oder im japanischen auch?) Meme sagt in einer Szene zu Sora 'Tai ist dein Bruder' Das war merkwürdig.^^
'Leb deinen Traum' gab es dieses Mal nicht zu hören, vermutlich hängt das mit der Widmung zusammen. Kommt Butterfly noch in Kapitel 4 und 5 vor?
Was ich fast alles bereits erwähnt hatteHuh? Theoretisch müsste Butterfly am Anfang jedes Films kommen. Ich finds doof, dass es weggelassen wurde. Kapitel 5 ist noch gar nicht draußen. Der Film läuft erst im September in Japan.
Zitat:Das stimmt schon, Digimon haben kein Geschlecht, dennoch haben einige Digimon klare Tendenzen. Die Umbesetzung von Hawkmon und Renamon z.B. finde ich daher gar nicht schlimm, die zeigen wie Geschlechtsunabhängig Digimon sein können, aber auch sich dem Geschlecht anpassen, siehe Digitation von Taomon (männlicher Priester) zu Kazuyamon (Priesterin) durch Rika, sie hat dann auch eine Sprecherin. Aber auch ich bezeichne ein Agumon eher als Er anstatt als Sie, denn so wird Agumon schon dargestellt und das auch schon in der Serie. In Frontier sind die Geschlechter auch wieder deutlicher bei den DigiKriegern.
Na ja, gerade bei Renamon stört es mich schon und war irgendwie ein unschöner Stilbruch. In der japanischen Fassung hat es von Anfang an eine weibliche Stimme.
Zitat:am Wahrscheinlichsten ist, dass die Übersetzer wohl einfach mit den japanischen Begriffen durcheinander kommen, darauf scheint die Übersetzung wohl zu basieren. Aus Ultimate Mode wird schnell Ultra Level.^^ Auch die RTL2 Synchro hat solche Fehler drin gehabt. Digmon sagt in einer Digitation zum Champion Level ArmorDigitation und Kabuterimon lies mal das 'Ultra Digitation' weg.
Da muss ich jetzt aber echt mal eine Lanze für RTL2 brechen oder zumindest für TMS, das damalige Synchronstudio. Fehler kamen vor, aber es waren im Verhältnis zu 100(!) Folgen (wenn man mal nur die ersten beiden Staffeln einbezieht) verdammt wenige. Hier sind es nur 6 Filme und der Fehlerteufel macht schon beim dritten Überstunden!
Zitieren
Zitat:Diese Aussage zeigt ganz deutlich, dass du den Film gar nicht verstanden hast undefined Sie mussten wegen der Infektion ein REBOOT durchführen, d. h. die gesamte DigiWelt wurde resettet!!! Das ist wie, als würdest du ein Videospiel resetten. Der Speicherstand (sprich die Erinnerungen der Digimon) geht verloren, aber das Spiel und die vorkommenden Charaktere wird wieder mehr oder weniger dasselbe sein. Jetzt kapiert? Es ist kein Logikfehler! Dafür hat Izzy doch diese blaue Box erschaffen. Wenn die Digimon rechtzeitig vor dem Reboot da reingelangt wären, hätten die infizierten Daten abgespalten und sie vom Reboot ausgeschlossen werden können, d. h. sie hätten ihre Erinnerungen behalten, nur leider kam es dazu ja nicht mehr. Übrigens denke ich, dass sie jetzt sogar alle für immer tot wären, hätte HerculesKabuterimon sie nicht in letzter Sekunde wieder in die DigiWelt befördert.

Vermutlich hat der Deutsche Dialog mich verwirrt und kam da nicht mit. Stellenweise hatte ich den Eindruck der Reboot sei vom Gegenspieler gewollt und hat diese Regierungsorganisation dazu gebracht in ihrem Interesse zu handeln ohne das sie es wissen.

Zitat:Ich seh da keine Fehlerundefined Kari hat das Wappen des Lichts und ist schon immer empfänglich für fremde Welten und höhere Mächte gewesen. Das ist also nur ein Zeichen von Konsistenz, dass das beibehalten wurde. Bei MetallGreymon lässt sich streiten, ob die Digitation unter solchen Umständen möglich war oder nicht. Vlt können infizierte Digimon ab einem gewissen Stadium der Infektion selbständig digitieren?

Sorry, der Teil des Textes mit Kair gehörte noch zu dem Teil den ich bereits entfernt hatte, dieser Teil hätte auch entfernt gehört.^^ Ist mir aber bewusst. 

Zitat:Was ich fast alles bereits erwähnt hatteundefined Theoretisch müsste Butterfly am Anfang jedes Films kommen. Ich finds doof, dass es weggelassen wurde. Kapitel 5 ist noch gar nicht draußen. Der Film läuft erst im September in Japan.

Ich meine zu verstehen den Sinn oder den Grund, weshalb Butterfly erst kurz vor Schluss läuft. Butterfly beginnt gerade dann, als die DigiRitter ihren Beschluss, wieder in die Digitale Welt zu reisen, in die Tat umsetzen. Mir hat aber noch gefehlt, dass sie eben wieder durch eine Art Riss oder Portal in die DigiWelt gelangen und eben wieder ein Stück fallen, wie im Intro von Butterfly, dann wäre es deutlicher geworden. Es lief ja auch nicht die Full Version von Butterfly sondern nur der TV Edit. Deswegen läuft auch kein 'Leb deinen Traum tri.', wegen der Widmung für Koji Wada und vermutlich niemand Lust hatte 'Leb deinen Traum tri.' Entweder dafür neu aufzunehmen oder es zurecht zu schneiden.

Es gab im Film auch einige unnötige Szenen, ähnlich denen aus dem ersten Film z.B. der Einkaufstüte und dem kaputten Handy, gestört hat mich die überlange Einblendung von Takerus leeren Fußboden. Außerdem verstehe ich wieso Adventure tri. so sehr zerrissen ist, wen genau es nun eigentlich ansprechen will. Will es reiner Fanservice sein, für die Kinder die bereits groß sind und Adventure in Erstausstrahlung verfolgt haben, in dem Fall wäre es vollkommen legitim auch mal schlimmere Szenen zu zeigen und auf Szenen bei denen nur eine Einkaufstüte und ein kaputtes Handy eingeblendet werden zu verzichten, vorallem wenn am anderen Ende ein Leomon genüsslich auseinander genommen wird, auf der anderen Seite will es irgendwie auch neuen Zuschauern gefallen, was aber auch nicht ganz klappt, denn die neuen können wenig mit Taichi und Co etwas anfangen.
Dann nervt mich die Andeutung vom Foto, dass Andromon mit den anderen gemacht hat bevor Taichi und die anderen die DigiWelt zurückgelassen haben. Wieso wird das Foto nicht komplett angezeigt und immer mit einem dicken Blendeffekt versehen?
Zitieren
(15.08.2017, 20:24)Dukemon schrieb: Vermutlich hat der Deutsche Dialog mich verwirrt und kam da nicht mit. Stellenweise hatte ich den Eindruck der Reboot sei vom Gegenspieler gewollt und hat diese Regierungsorganisation dazu gebracht in ihrem Interesse zu handeln ohne das sie es wissen.
Nein, der Reboot hat einen anderen Hintergrund, der im nächsten Teil erst rauskommt. Aber glaub mir, Himekawa hat ihre ganz eigenen Pläne und Motive unabhängig von der Organisation, für die sie arbeitet Zwinkern Homöostase ist allerdings voll und ganz auf der Seite der Kinder. Es ist ja quasi die Macht, die sie auserwählt hat. Aber nun da es raus ist, dass Gennai NICHT MEHR auf ihrer Seite steht: Was denkt ihr eigentlich von wem die Mail mit der Prophezeiung kam? Ist ja gerade mit eine der spannendsten Fragen Grinsen


Zitat:Ich meine zu verstehen den Sinn oder den Grund, weshalb Butterfly erst kurz vor Schluss läuft. Butterfly beginnt gerade dann, als die DigiRitter ihren Beschluss, wieder in die Digitale Welt zu reisen, in die Tat umsetzen. Mir hat aber noch gefehlt, dass sie eben wieder durch eine Art Riss oder Portal in die DigiWelt gelangen und eben wieder ein Stück fallen, wie im Intro von Butterfly, dann wäre es deutlicher geworden. Es lief ja auch nicht die Full Version von Butterfly sondern nur der TV Edit. Deswegen läuft auch kein 'Leb deinen Traum tri.', wegen der Widmung für Koji Wada und vermutlich niemand Lust hatte 'Leb deinen Traum tri.' Entweder dafür neu aufzunehmen oder es zurecht zu schneiden.
Oder es wurde einfach nur übersehen Tropfen3 Im Original kommt ja alle 20 Min das Opening und Ending. Da sind die Filme in mehrere "Folgen" unterteilt. Das meinte ich.
Zitat:Es gab im Film auch einige unnötige Szenen, ähnlich denen aus dem ersten Film z.B. der Einkaufstüte und dem kaputten Handy, gestört hat mich die überlange Einblendung von Takerus leeren Fußboden. Außerdem verstehe ich wieso Adventure tri. so sehr zerrissen ist, wen genau es nun eigentlich ansprechen will. Will es reiner Fanservice sein, für die Kinder die bereits groß sind und Adventure in Erstausstrahlung verfolgt haben, in dem Fall wäre es vollkommen legitim auch mal schlimmere Szenen zu zeigen und auf Szenen bei denen nur eine Einkaufstüte und ein kaputtes Handy eingeblendet werden zu verzichten, vorallem wenn am anderen Ende ein Leomon genüsslich auseinander genommen wird, auf der anderen Seite will es irgendwie auch neuen Zuschauern gefallen, was aber auch nicht ganz klappt, denn die neuen können wenig mit Taichi und Co etwas anfangen.
Dann nervt mich die Andeutung vom Foto, dass Andromon mit den anderen gemacht hat bevor Taichi und die anderen die DigiWelt zurückgelassen haben. Wieso wird das Foto nicht komplett angezeigt und immer mit einem dicken Blendeffekt versehen?
Ich verstehe, was du meinst. Ist ja bei "Sailor Moon Crystal" und "Dragon Ball Kai" genauso. Es wird für die mittlerweile erwachsenen Fans von früher produziert, aber trotzdem kindgerecht gehalten oder sogar nachträglich gemacht (vieles war bei DBZ noch expliziter dargestellt damals, wie z. B. das Loch in Gokus Oberkörper nach der Höllenspirale). Oder bei SMC wurden Szenen aus dem Manga total verharmlost. Im Manga ersticht Sailor Venus Beryl mit nem Schwert, im Anime piekst Sailor Moon damit nur ihre Halskette und sie zerfällt zu StaubXD Oder Kouan tötet im Manga mit ihrem Feuer ein kleines Mädchen, im Anime einen erwachsenen Mann. Bei "Digimon tri" hätte es sicher nicht geschadet, ein paar Verletzte zu zeigen nach dem Kampf der Digimon und hätte Tais Furcht glaubwürdiger erscheinen lassen.

BTW ist der nächste Trailer ja schon ne Weile draußen und da sieht es so aus, als würde Tai etwas zustoßen. Ob Kari deshalb austickt und Orphanimon im Falldown Mode erwacht? Der nächste Film wird bestimmt verdammt gut!
Zitieren
Gabs denn (nur 1+2 gesehen) endlich Antworten was mit den A2-Kindern ist, außer diesem Winzfetzen in Film 1?

SMC: die Serie hätte 1A werden können, aber leider wurde sie nur unteres Mittelmaß wie der Manga. Eben durch das viel zu hohe Tempo. Alle Charaktere hätten durchaus mehr Hintergrund vertragen können. Besonders schlimm wurde es ja in Staffel 3, bei den 5 Hexen ... wie im Manga wurde eine pro Kapitel gekillt. Alle innerhalb von 5 Folgen also ... auch dass die DBs eigentlich nur eine neue Heimat suchen, weil ihre Alte warumauchimmer zerstört wurde ... wurde hier nicht wirklich erwähnt. Hier kommen sie einfach nur machtgeil rüber. Im Manga wurde der Teil viel besser erzählt.
[Bild: http://www.pummeldex.de/adopt-a-ghost/kg-item04.png][Bild: http://www.pummeldex.de/adopt-a-ghost/zdc-item06.png]
Angriff: 6 Punkte Verteidigung: 6 Punkte Spezial: 2 Punkte Leben: 6 Punkte
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste